Beim Klick auf das schöne alte Bild öffnet sich die Mutterseite dieses Internetangebots, nämlich die Seite von Bibelradio.de!
2 Samuel 23
Internetverlesung
Sollte der Player oben
nicht gestartet haben,
Notstarter, falls ein Player oben sich nicht automatisch eingeschaltet hat!
klicken Sie bitte diesen
Lichtbutton an!

Und sollte der Lichtbutton nicht starten,
klicken Sie bitte
hier
!
Notstarter, falls ein Player oben sich nicht automatisch eingeschaltet hat!
Die Verlesung biblischer Bücher im Internet
wird dauerhaft bereitgestellt von
Beim Klick auf dieses Banner
gelangen Sie zur Hauptseite!
Mail@Bibelradio.de
Damit Suchmaschinen finden und Menschen mit Suchmaschinen dieses Seite und dieses Hörangebot finden werden, hier noch der Text des auf dieser Internetseite vorgetragenen 23. Kapitels des 2. Buches Samuel: "Und dies sind die Taten Davids, die letzten - ein Ausspruch Davids, des Sohnes Isais, und ein Ausspruch des Tapferen, der erhoben worden ist über der Salbung des Gottes Jakobs und des Lieblings der Lieder Israels: Der Geist Jahwæhs redet in mir und sein Sprechen ist auf meiner Zunge. Der Gott Israels spricht zu mir, es redet Israels Fels, gerechter Beherrscher der Menschheit, Beherrscher der Gottesfurcht und wie Licht eines Morgens, es leuchtet auf die Sonne, ein Morgen ohne Wolken aus Glanz, vom Regen Grün aus der Erde - ist denn nicht so mein Haus mit Gott, denn einen ewigen Bund setzte er mir, geordnet in allem und bewahrt - denn all meine Rettung und alles Gefallen, läßt denn nicht er es entsprießen? Und ein Verderber ist wie Dorngesträuch, man läßt es entfernen, sie alle, denn sie werden nicht in die Hand genommen, und rührt ein Mann an ihnen, stattet er sich aus mit Eisen und Speeresschaft, und in dem Feuer verbrennen sie, verbrennen bis das es aufhört. Dies sind die Namen der Tapferen, welche David hatte: Joscheb-Baschebet, ein Tachkemoniter, Haupt der Drei, der mit seinem Spieß selbst in seiner Weichlichkeit gegen achthundert durchbohrte mit einem einzigen Schlag; und nach ihm Eleasar, ein Sohn Dodos des Sohnes Achochs, unter den drei Tapferen mit David, als sie schmähten unter den Philistern, die sich versammelt hatten dort zur Schlacht, und sie zogen herauf als Mannschaft Israels. Er selbst stand auf und schlug unter den Philistern bis dass erlahmte seine Hand und klebte seine Hand am Schwert, und Jahwæh machte eine große Rettung an demselben Tag, und das Volk, sie kehren um hinter ihn allein zum Plündern. Und nach ihm Schamma, ein Sohn Ages, ein Harariter, und die Philister sammelten sich zu einem Verband, und es war dort ein Feldstück voller Linsen, und das Volk floh vor den Philistern, und er stellte sich auf inmitten des Stücks und entriß es und schlug die Philister, und Jahwæh machte eine große Rettung. Und drei von den dreißig Häuptern zogen hinab, und sie kamen zur Ernte zu David zur Höhle Adullam, und ein Verband der Philister lagerte im Tal Refa´m, und David war damals in der Bergfeste, und ein Posten der Philister war damals in Betlehem, und David begehrte und sprach: Wer läßt mich Wasser trinken aus der Zisterne Betlehems, die an dem Tor ist? Und drei der Tapferen brachen durch im Lager der Philister und schöpften Wasser aus der Zisterne Betlehems, die an dem Tor ist, und trugen und brachten zu David, und er war nicht gewillt zu trinken und vergoß es als Trankopfer für Jahwæh und sprach: Fern halte es Jahwæh von mir, dass ich dies täte am Blut der Männer, die gegangen sind um ihre Leben! - und er war nicht gewillt zu trinken. Dies taten die drei Tapferen. Und Abischai, der Bruder Joabs, ein Sohn Zerujahs, er selbst war Haupt der drei, und er selbst warf seinen Speer über dreihundert, der durchbohrte, und er hatte einen Namen unter den drei. War er denn nicht mehr als die drei geehrt und er war für sie zum Führer, und bis an die drei kam er nicht. Und Benajahu, ein Sohn Jehojadas, der Sohn eines Mannes von Fähigkeit zahlreicher Taten aus Kabzeël; er selbst erschlug die beiden Löwen Moabs und er selbst stieg hinab und erschlug den Löwen inmitten der Zisterne an einem Tag des Schnees; und er selbst erschlug den ägyptischen Mann, ein Mann von Aussehen und in der Hand des Ägypters ein Speer, und er stieg hinab zu ihm mit einem Stock und entriß den Speer aus der Hand des Ägypters und brachte ihn um mit seinem Speer. Dies tat Benajahu, der Sohn Jehojadas, und er hatte einen Namen unter den drei Tapferen. Von den dreißig war er geehrt, und an die drei kam er nicht, und David stellte ihn ab zu seiner Leibwache; Asaël, ein Bruder Joabs, unter den Dreißig; Elchanan, ein Sohn Dodos aus Bethlehem; Schammah, der Haroditer; Elika, der Haroditer; Helez, der Paltiter; Ira, ein Sohn Ikeschs, der Tekoiter; Abiëser, der Anatotiter; Mebunnai, der Huschatiter; Salmon, der Achochiter; Maherai, der Netofatiter; Heleb, ein Sohn Baanas, der Netofatiter; Ittai, ein Sohn Ribais, von Gibeah der Söhne Benjamin; Benajahu, ein Piratoniter; Hiddai von den Bachtälern Gaaschs; Abialbon, der Arbatiter; Asmawet, der Barchumiter; Eljachba, der Schaalboniter; die Söhne Jaschen; Jehonatan; Schammah, der Harariter; Achiam, ein Sohn Scharars, der Arariter; Elifelet, ein Sohn Ahasbais, des Sohnes des Maakatiters; Eliam, ein Sohn Ahitofels, der Giloniter; Hesrai, der Karmeliter; Paarai, der Arbiter; Jigal, ein Sohn Natans von Zobah; Bani, der Gaditer; Selek, der Ammoniter; Nachrai, der Beërotiter, der Waffenträger Joabs, des Sohnes Zerujahs; Ira, der Jitriter; Gareb, der Jitriter; Uriah, der Hethiter - alle siebenunddreißig." - Ende des Textes von 2 Samuel 23, des auf dieser Internetseite vorgetragenen biblischen Kapitels, damit auch Suchmaschinen den Hörtext finden können und Menschen mit Suchmaschinen finden werden!